Wohlfühl-Kick in den Wechseljahren: Fenchelsalat mit Bresaola

Fenchel steckt voller wertvoller Inhaltsstoffe. Seine Vitamine und ätherischen Öle helfen gegen Magen-Darm-Beschwerden. Für die herzhafte Note sorgt Bresaola, ein luftgetrockneter Rinderschinken aus Italien – reich an Eiweiß und arm an Fett. Dieses Rezept macht bereits beim Lesen Appetit auf den Salat:

Zutaten für zwei Portionen:

  • 1–2 Fenchelknollen, insgesamt circa 300 g
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 g Bresaola, in extra feinen Scheiben
  • 1-2 EL frisch gepresster Orangensaft
  • 2-3 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 3 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • Pfeffer + Salz nach Belieben

Zubereitung:

Den Fenchel putzen, gründlich waschen und abtrocknen, anschließend in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln. Anschließend die mit den Zwiebelwürfelchen gemischten Fenchelscheiben zusammen mit dem Bresaola dekorativ in einer Schüssel, auf einer Platte oder einem Teller anrichten.

Nun Orangensaft, Zitronensaft, Honig, Dijon-Senf, Pfeffer und Salz miteinander verrühren, danach Olivenöl hinzufügen und erneut gut vermischen. Nach dieser Anwendung das Dressing über die Fenchel-Zwiebel-Mischung mit dem Bresaola gießen. Alles vor dem Servieren noch 10–15 Minuten ziehen lassen.

Welche positive Wirkung haben Rezepte mit Fenchel gerade in den Wechseljahren?

Die Heilpflanze Fenchel mit ihren zahlreichen positiven Eigenschaften und Inhaltsstoffen lässt sich vielfältig einsetzen. Sowohl die Knolle vom Fenchel als auch seine oberirdischen Pflanzenteile sind verwendbar. Außer für Salat und als Gemüse schmeckt Fenchel ausgezeichnet als feines Fenchel-Risotto. Fenchelsamen wiederum eignen sich neben der Teezubereitung wunderbar als wohltuende Zutat in leicht blähenden Speisen wie zum Beispiel Gerichten mit Kohl oder Hülsenfrüchten.

Fenchel ist wichtiger Bestandteil der als äußerst gesund geltenden Mittelmeerkost und harmoniert ausgezeichnet mit weiteren dafür typischen Zutaten wie Orangen, Zitronen, Salat, Zwiebeln, Knoblauch, Bresaola und Olivenöl. Außerdem lässt sich Fenchel als Gemüse ausgezeichnet in Low Carb-Rezepten einsetzen.

FenchelsamenFenchelgemüse punktet mit seinem Gehalt an Vitaminen, vor allem Vitamin A und Vitamin C. Wichtig sind außerdem die freien Radikale, die Zellen schützen und langsamer altern lassen, und das blutbildende Eisen. Die enthaltenen ätherischen Öle unterstützen die Funktionen des Magen-Darm-Traktes. Versuchen Sie außer Fenchelgemüse auch einmal reines Fenchelöl und Fenchelsamen. Schon bei Kindern nimmt man gerne Fencheltee, um Probleme mit Blähungen zu verringern. Das hilft uns auch noch im Erwachsenenalter!

Für den Einsatz von Fenchelsamen in der Küche können Sie übrigens ganz einfach einen Fenchelteebeutel aufschneiden und die Samen dem Beutel entnehmen. Wenn Sie stets eine Packung mit Fenchelteebeuteln im Haus haben, besitzen Sie also gleichzeitig neben Tee einen Vorrat an Fenchelsamen für Ihre Rezepte.

Auch Fencheltee selbst ist natürlich ausgezeichnet geeignet zur heimischen Therapie von unerwünschten Wirkungen der Wechseljahre. Der Tee wirkt nicht nur gegen Blähungen, sondern ist mit seiner beruhigenden Wirkung außerdem eine fantastische Einschlafhilfe. Trinken Sie diesen Tee daher am besten abends.

Sie sehen: Sein Prädikat Heilpflanze trägt der Fenchel zu Recht. Er kann locker mit anderen Heilpflanzen konkurrieren.

Gesunde Ernährung als Hochgenuss

Fenchelgemüse haben Sie innerhalb weniger Minuten als Salat zubereitet. Unser vorgestelltes Rezept für Fenchelsalat mit Bresaola wird Ihnen Appetit auf weitere selbstentwickelte Varianten machen. Probieren Sie den Salat doch einmal mit Orangen oder Nüssen sowie mit Käse oder Lachs anstelle von Bresaola aus! Sie werden feststellen: Fenchelsalat ist absolut partytauglich – und zwar nicht etwa nur für eine Motto-Party zum Thema Wechseljahre. Der Salat ist Lebensfreude pur.

Mit luftgetrocknetem Rinder-Schinken Bresaola aus Italien erhöhen Sie die gesunde Wirkung vom Fenchel-Imbiss zusätzlich. Die hauchdünnen Scheiben sind mager und enthalten viel Eiweiß. Die regelmäßige Anwendung der Kombination von Gemüse mit eiweißreicher Kost spielt in jedem Alter ihre gesundheitlichen Vorzüge aus. Leicht scharfe Gewürze wie Pfeffer harmonieren hervorragend mit den ätherischen Ölen der Heilpflanze. Das Aroma der Orange setzt mit seiner geschmacklichen Wirkung einen reizvollen Kontrast.

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Zurück

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.