Basische Frühstücksideen

Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist wichtig für den gesunden Ablauf der Stoffwechselprozesse in unserem Organismus. Bei vielen Menschen besteht eine Tendenz zur Übersäuerung des Körpers. Basische Lebensmittel wirken dieser Entwicklung entgegen. Die perfekte basische Ernährung beginnt bereits mit dem Frühstück. Unsere drei Rezepte für ein basisches Frühstück sorgen für eine gute Säure-Basen-Balance. Sie sind zudem vegan.

Beginnen wir doch gleich mit einem beliebten Klassiker zum Frühstück: dem Müsli. Es lässt sich wunderbar aus basischen Lebensmitteln herrichten, ist gesund und macht lange satt.

Frühstücksideen für eine basische Ernährung


Basisches Müsli

Aus gezielt ausgesuchten basischen Lebensmitteln stellen Sie im Nu Ihr Müsli für einen besseren Säure-Basen-Haushalt zusammen.

Grundrezept – Zutaten für eine Portion:

  • 1 Banane
  • 1 Apfel
  • 1 Esslöffel Mandelblättchen
  • 2 Teelöffel Erdmandelflocken
  • Saft einer halben Zitrone

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander vermischen, dabei den Zitronensaft zum Schluss daruntergeben.

Info
Info

Hinweis: Bei Erdmandelflocken handelt es sich um Wurzelknöllchen, die ähnlich wie Mandeln schmecken. In der Schweiz sind sie unter dem Begriff „Chufas Nüssli" geläufig. Erdmandelflocken ersetzen im basischen Müsli die sonst üblichen Haferflocken, Cornflakes oder Crunchys.

Varianten für das basische Müsli:

Außer unterschiedlichen Obstsorten können Sie noch Mandelmus statt Mandeln nehmen. Ebenso ist es möglich, statt Erdmandelflocken beziehungsweise Chufas Nüssli andere basische Lebensmittel zu verwenden. Besonders gut eignen sich Sonnenblumenkerne, geschrotete Leinsamen und Blütenpollen. Milde Sprossensorten wie beispielsweise Linsenkeimlinge sind eine weitere Option.

Wenn es noch mehr Früchte zum Frühstück sein dürfen, bereiten Sie sich doch einen abwechslungsreichen Obstteller zu – wie diesen:

 

Obstteller mit Mandelmus

„Esst mehr Obst!" und „Obst ist gesund" – diese einfachen und wirkungsvollen Sätze kennen Sie bestimmt seit Ihrer Kindheit. Im Rahmen einer basischen Ernährung ist es optimal einsetzbar.

Zutaten für einen Obstteller:

  • 1 Teelöffel Mandelmus und Obst entsprechend der Jahreszeit.
  • Obstvorschlag für den Herbst oder Winter:
  • 1 Banane, 1 Apfel, 1-2 Mandarinen
  • Obstvorschlag fürs Frühjahr:
  • 1 Banane, 1 Orange, 1-2 Kiwis
  • Obstvorschlag für den Sommer:
  • 1 Stück Melone, je 1 Handvoll Himmbeeren und Erdbeeren

Zubereitung:

Die Früchte bis auf Mandarinen oder Beeren kleinschneiden. Anschließend in einen tiefen Teller oder eine Müslischale geben. Einen Teelöffel Mandelmus unterrühren.

Eine leckere Abwechslung ist außerdem diese Idee für ein basisches Frühstück im Rahmen einer gesunden Ernährung:

Ananas-Himbeer-Frühstück

So geht's:

Die benötigten Lebensmittel mit basischen Eigenschaften sind bereits im Namen dieses Frühstücks enthalten:

Zutaten:

  • 1 kleine reife Flugananas
  • ½ Schale Himbeeren (entspricht 125 g)
  • einige Blättchen frische Zitronenmelisse

Zubereitung:

Die Ananas von Schopf, Schale und Strunk befreien. Danach die Ananas in kleine Stücke schneiden und den austretenden Saft auffangen. Ananas und Himbeeren in einer Müslischale mischen, Ananassaft darübergießen und zum Schluss mit den Blättchen der Zitronenmelisse bestreuen.

Warum sind basische Lebensmittel so wichtig?

Lebensmittel mit basischen Eigenschaften helfen, das Säure-Basen-Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Der in Deutschland vorherrschende westliche Ernährungsstil mit seinen vielen säurebildenden Lebensmitteln fördert eine Übersäuerung des Körpers. Säure bildende Nahrungsmittel sind zum Beispiel Fleisch, Fisch, Zucker, Fertiggerichte und Fast Food, aber auch Lebensmittel wie Brot, Nudeln, Reis, Milch, Käse und Eier. Auch Getränke wie Bier und Softdrinks tragen zur Übersäuerung des Körpers bei. Säure bildende Lebensmittel müssen also keineswegs sauer schmecken. Sie heißen so, weil sie den pH-Wert im Körper ungünstig in den sauren Bereich lenken.

Säurebildende Lebensmittel sollen dennoch nicht einfach vom Speiseplan gestrichen werden. Sie verfügen über zahlreiche andere wertvolle Eigenschaften für den Körper. Vielmehr gilt es, „sauren" Lebensmitteln im Interesse eines ausgewogenen Säure-Basen-Haushalts ausreichend basische Lebensmittel gegenüberzustellen.

 

Zu den basenspendenden Lebensmitteln gehören beispielsweise viele Gemüse- und Obstsorten sowie Kräuter, am liebsten frisch. Als Getränke sind Wasser, Kräutertee und Gemüsesaft zu empfehlen. Ein schnell angerichteter großer, grüner Salat aus Gemüsen der Saison und dazu ein Glas Wasser: Fertig ist ein basisch perfekter Imbiss.

Eine gestörte Säure-Basen-Balance ist für den Körper fatal. Der Organismus leistet Schwerarbeit, um wieder ein ausgeglichenes Säure-Basen-Verhältnis herzustellen. Dazu benötigt er unter anderem viel Salz, welches wiederum später die Ausscheidungsorgane überdurchschnittlich beansprucht. Sogenannte Zivilisationskrankheiten wie Rheuma oder Arteriosklerose haben ebenfalls oft ihren Ursprung in einer Körperübersäuerung. Gleiches gilt für Osteoporose. Auch Unwohlsein, Müdigkeit und Antriebslosigkeit hängen häufig mit Übersäuerung zusammen. Weiterhin erwähnenswert sind ein verstärktes Auftreten von Cellulite und Falten.

Wie basische Ernährung die Wechseljahre erleichtern kann

Die vielen Vorteile einer auf basischen Nahrungsmitteln gründenden Ernährung wirken sich auch positiv auf die Phase der Wechseljahre aus. Angefangen vom basischen Frühstück ohne Brot oder Zucker als guten Start in den Tag und später mit viel Salat und anderen Gemüsen nach basischen Rezepten: So ernähren Sie sich gerade auch mit Blick auf die Wechseljahre sehr gesund. Saure Lebensmittel fördern übrigens die gefürchtete Osteoporose. Denken Sie auch daran, dass mit den Veränderungen während der Wechseljahre eine nachlassende Funktion der stoffwechselwichtigen Organe Leber, Nieren und Darm einhergeht. Mit einer basisch betonten Ernährung unterstützen Sie Ihre Organe. Zusätzlich werden Sie sich energiegeladener, fitter und auch seelisch ausgeglichener fühlen.

Sorgen Sie also mithilfe möglichst vieler basischer Lebensmittel für einen gesunden Säure-Basen-Ausgleich.

 

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Zurück

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.